Rechercher :



LES R.U.




Les RU en Allemand


Imprimer

RU 34/2009 - IMPFSTOFF schlimmer als die Grippe?


GRIPPE H1N1 (ru 29.8.2009) - Die weltweite Psychose um diese Krankheit - welche wahrscheinlich durch gewisse geheime Kräfte dieser Welt entwickelt wurde, um "auf die Bevölkerungspolitik der Welt Einfluss zu nehmen" (hier ist zu verstehen: die Entfernung von 5 Milliarden Menschen von der Erde bis zum Jahr 2015, denn das ist das erklärte Ziel des Clubs der Reichsten in der Welt, angefangen von Bill Gates bis zur Familie Rockefeller)  - greift immer weiter um sich. Da die Krankheit selbst nicht zur Erreichung dieses Ziels ausreicht, konzentriert sich jetzt alles auf eine utopistische Weltimpfung, die selbst umfunktioniert wurde (vgl. unsere Pressemitteilungen RU 30/2009 vom 25. Juli und RU 31/2009 vom 3. August, 2009). Und all unsere globalistischen Kofferträger wie Sarkozy, oder die französische Gesundheitsministerin Frau Bachelot und andere Hortefeux, krümmen den Buckel vor dieser Manipulation, welche sich als ein Verbrechen unglaublicher Dimension herausstellen könnte, d.h. der Beginn der Ermordung der Menschheit, also das wesentliche apokalyptische Ziel Satans… Am Dienstag 25. August haben die Gesundheitsexperten der 27 Länder der Europäischen Union in Brüssel praktisch vorgeschrieben, und zwar scheinbar einstimmig, daß 3 Kategorien von Europäern zuallererst zu impfen sind: Schwangere, medizinisches Personal und die chronisch Kranken. Selbst Hitler war da bescheidener : seine Vernichtungskampagne "Aktion T4" (Sommer 1941) zielte ausschließlich die psychisch Kranken an, eine Maßnahme, die übrigens bald infolge der öffentlichen Proteste, oben von der Domkanzel her,  seitens Kardinals von Galen, dem ‚Löwen von Muenster’ (wobei er sein Leben aufs Spiel setzte), von den Nazis abgeblasen wurde. Aber heute will man das noch viel ‚besser’ machen als Hitler: sie greifen brutal direkt die Quelle des Lebens an, die Embryonen (‚schwangere Frauen’), sowie für das medizinische Personal. Die Ärzte impfen lassen? Das ist so, als ob man bei einer Panne eines Luftballons, sobald dieser sich gefährlich zum Meeresspiegel hin absenkt, zuerst einmal den Piloten des Ballons über Bord kippt, um den Ballon zu entlasten. Das ist reiner Wahnsinn.

Was nun wirklich dieser Impfstoff enthält, wird Ihnen niemand sagen. Aber wir haben ein Detail zu Gesicht bekommen, welches eine ganze Menge Dinge aufdeckt. Laut Roberto Fiorini (http://robertofiorini.blog4ever.com/blog/),  hat die riesige amerikanische Pharmazeutikfirma Baxter, führender Hersteller des Impfstoffs, schon 1 Jahr vor der Aufdeckung des ersten Falls der sogenannten Schweinegrippe ein Patent für einen Impfstoff H1N1 angemeldet. Es handelt sich um das US-Patent 2009/0060950 A1. Es enthält folgende Bestimmungen : "Das Präparat bzw. der Impfstoff besteht aus mehreren Antigenen … insbesondere die Grippe A und B, entnommen von einem oder mehreren menschlichen Typen von H1N1, H2N2, H3N2, H5N1, H7N7, H1N2, H9N2, H7N2, H7N3, H10N7, von der Schweinegrippe H1N1, H1N2, H3N1 und H3N2, Untertype der Hunde- oder Pferdegrippe H7N7, H3N8, Untertype der Vogelgrippe H5N1, H7N2, H1N7, H7N3, H13N6, H5N9, H11N6, H3N8, H9N2, H5N2, H4N8, H10N7, H2N2, H8N4, H14N5, H6N5, H12N5.“  Das Patent erwähnt speziell: "Geeignete Zusatzstoffe wie Mineralgel, Natriumhydroxid, Aluminiumhydroxid (!), Oberflächenagenten, Lysolecithin , Pluronisches Polyolen, oder Wasser und Öl-Emulsionen können hinzugefügt werden…“ Wenn Sie wollen, machen Sie eine Sammlung aller Viren und anderer Abfälle aus den Kloaken der Slums der Dritten Welt: Sie werden es kaum besser machen als Baxter.

 

Dr. Marc Vercoutere (http://bridge.over-blog.org/article-31850382.html) gibt folgende Auskünfte: "Der Virus H1N1 ist sehr ansteckend, aber nicht tödlich (klassische Grippe). - Der Virus H5N1 ist nicht ansteckend, aber in 90% der Fälle tödlich. - Die kombinierten Impfstoffe, die jetzt hergestellt werden, sind für die Grippe H1N1 und H5N1. - Der Zusatzstoff MF59 wirkt für die Immunität zerstörend. - Die empfohlenen antiviralen Agenten  begünstigen die Kommutation, d.h. die Übermittlung des genetischen Erbes des toten oder abgeschwächten Virus an gesunde Zellen, was wiederum den Weg zu einer genetischen Mutation des Virus in vivo öffnet. - Zusammenfassung: kombiniert man den sehr ansteckenden nicht-tödlichen Virus H1N1 mit dem nicht-ansteckenden aber tödlichen H5N1, erhält man einen HxNx, der ansteckend und tödlich ist. Der gesamte Prozess wird begünstigt durch einen starken Rückgang der Immunabwehr infolge des Zusatzstoffs MF59, und die Mutationen sind noch verstärkt möglich wegen der antiviralen Agenten.

 

Was folgt, ist solch ein starkes Zeug, das es man es kaum glauben kann. Man erwähnt in dem Patent Aluminium als Zusatzstoff ? Das ist ein Material, das Hirnschäden verursacht und  als Grund der Alzheimer-Krankheit verdächtigt wird; desgleichen bewirkt es bestimmte Demenzen, Comas und Herzattacken; auch ist es verantwortlich für Hautallergien und maßgeblich für Makrophagen-Myofasciitis… "

Jetzt wissen wir, mit welcher Sauce wir gegessen werden sollen! Letzte fast heimliche Frage: Warum hat die amerikanische Staatssekretärin Kathleen Sibelius soeben ein Dekret unterzeichnet, welches die Hersteller von Grippe-Impfstoffen im Fall einer Strafverfolgung total immunisiert? Allein das macht schon äusserst misstrauisch.



In einer unserer zukünftigen Depeschen werden wir einige solide Elemente, die gut im französischen Recht verankert sind, auflisten, auf die man sich berufen kann, wenn man die  Teilnahme an dieser gefährlichen, wenn nicht tödlichen Manipulation, die man globale Impfung nennt und welche im Herbst beginnen soll, verweigern will. Halten wir unsere Herzen hoch, geben wir nicht nach, wir stehen weder in der Agonie noch sind wir Selbstmordkandidaten! Wir werden es nicht akzeptieren, wie Vieh behandelt zu werden, und zwar durch inkompetente und vor allem moralisch impotente Behörden, denn welche moralische Autorität kann man noch medizinischen Ordonnanzgebern zugestehen, die ihre vollständige Verantwortungslosigkeit oder sogar Kriminalität in Bezug auf das Leben der unschuldigsten und wehrlosesten Menschen (Abtreibung) bezeugt haben? Keine!

 

Und vor allem: Vertrauen wir auf Gott, der uns in diesem drohenden Unglück nicht allein lassen wird, selbst wenn wir dies mit Gewissheit verdient hätten!

PS: Für eingehendere Informationen über den Impfstoff H1N1 können Sie mit Nutzen die (fanzösischsprachige) Webseite des Artemisia-Kollegs konsultieren (http://artemisia-college.org/grippe_porcine_aviaire_humaine_mexicaine_a-00-03-01-0227-01.html), bevor diese Webseite (wahrscheinlich) durch die Behörden geschlossen wird. – Sie können auch mit Genugtuung lesen, dass sich hier und da kräftige Stimmen gegen diese fatale Impfung erheben, beispielsweise die mutige Journalistin Jane Burgermeister in Österreich: sie hat beim FBI eine bestens begründete Beschwerde gegen die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Organisation der Vereinten Nationen (UNO), mehrere hochrangige Regierungsbeamte und pharmazeutische Unternehmen eingereicht, wo diese des Bioterrorismus und des Massenmordversuchs angeklagt werden (Webseite :
http://www.mondialisation.ca/index.php?context=va&aid=13850).

 

- - O.A.M.D.G.- -



Retour à la liste des RU

[UNEC] [LES R.U.] [PELERINAGES] [COSTA/COELI] [SOS MAMANS] [AMEN] [DIVERS]