Rechercher :



LES R.U.




Les RU en Allemand


Imprimer

RU 22/2009 - FRANKREICH, wählt "Solidarität"!


- FRANKREICH: Sprechen wir von den Europawahlen am 7. Juni. Allein in der französischen Wahlregion Ile-de-France (Paris und Umgebung) präsentieren sich 27 Listen. Eine Rekordzahl! Auch in den übigen 8 Regionen Frankreichs sind es nicht viel weniger. All das für 72 französische MEP-Sitze in Brüssel. Schauen wir uns die Zielsetzungen der verschiedenen Kandidaten an. Es fällt sofort auf, dass jeder nur seinen eigenen Bauchnabel im Auge hat: AUSSER EINER EINZIGEN LISTE, deren Kandidaten nicht an sich selbst denken. Sie denken an andere. Und nicht an irgendwelche andere: sie denken an die Kinder vor ihrer Geburt, und somit an die Millionen Menschen, die ununterbrochen unter dem Herzen ihrer Mütter umgebracht werden, was bereits der Fall für ein Drittel der Ungeborenen ist, ein Genozid eines Ausmaßes, das bisher noch nie in der Geschichte der Menschheit vorgekommen ist. Es ist das erste mal, dass eine Liste mit dem Schutz des Menschenlebens als absolute Priorität in Frankreich zur Wahl steht.

          Der Name dieser Liste ist SOLIDARITE-FRANCE (Solidarität Frankreich). Einige wenige aufrechte Christen haben im Mai 2008 diese Partei gegründet, mit dem Ziel, auf die politische Bühne hinabzusteigen, um die Stimme der Stimmlosen verlauten zu lassen, den leisen Schrei der Babys, die vor der Geburt abgetrieben werden. Sie sind überzeugt, dass dies der entscheidende Kampf der Stunde ist. Weil Abtreibung nicht nur die Babys tötet, sie die Gesellschaft in ihrem intimsten Bereich vernichtet: sie tötet das Herz, dort wo die Liebe herrscht. Sie eliminiert das innerste und zarteste Band auf Erden: die mütterliche Liebe. Ohne dies ist jede Nation früher oder später verloren. Dies ist der katastrophale Weg, den Frankreich und Europa eingeschlagen haben. SOLIDARITÄT möchte dies stoppen, um gegen den Strom zu schwimmen, um zu retten was noch gerettet werden kann, kurz gesagt: um die Liebe wiederherzustellen. Natürlich gab keine Partei, kein Institut oder sonstige Organisation - weder seitens der Laien noch seitens der kirchlichen Autoritäaten – die dieser frisch angetretenen heroischen Partei irgendwelche Unterstützung gewährt hätten. Mit einigen tausend Euro, direkt aus den eigenen Taschen von einigen Familienvätern und -müttern, gelang es ihnen, in zwei französischen Regionen eine Liste für diese Europawahlen aufzustellen: in der Ile-de-France sowie in der südöstlichen Region (Grenoble-Nice-Marseille). Sie opfern zur zeit ihre Nächte, um ihre Plakate (Liste Nr. 12 in der Ile-de-France, und Liste No. 3 im Südosten) zu kleben; sie brachten es - mit ihren mageren Geldbeuteln – fertig, 1,5 Millionen Stimmzettel zu drucken; sie verteilten Flugblätter, soviel sie es vermochten... Aber kein einziges der katholischen oder christlichen Media machten dies bekannt (außer dem Forum „Salon-Beige“ auf Internet). Aus Furcht? „Klugheit“’? Kleinmütigkeit? Feigheit? Jedoch verstanden einige wenige Vereine das wesentliche Interesse dieser Initiative und liefen schnell herzu, um SOLIDARITÄT zu unterstützen, und sogar einige Kandidaten für deren Listen beizustellen. Es handelt sich um die folgenden Vereine: TRANSEPT, S.O.S MÜTTER, UNEC und die von uns selbst kürzlich gegründete Partei AMEN (Arrêtons le Massacre des Enfants à Naître = Stoppen wir das Blutbad an den Ungeborenen!). AMEN hat aus Mangel an Finanzmitteln (die Finanzmittel der Verbindung UNEC, gehen im Wesentlichen an deren Rettungsaktion S.O.S MÜTTER) selbst diesmal noch keine Liste aufgestellt.

          Nunmehr, liebe Leser und liebe Freunde, steht es Ihnen an, das Ende dieses Matches zu spielen und zu handeln. Stimmen Sie bitte - wie wir - für Solidarität, mindestens im Bereich Ile-de-France bzw. im Südosten, soweit Sie in diesen Regionen leben (sogar Ausländer aus der EU, die in Frankreich leben, können ihre Stimmzettel in Frankreich bei den Europawahlen einwerfen!). Im Fall, dass Sie die Stimmzettelformulare der SOLIDARITÄT in Ihrem Wahllokal nicht vorfinden sollten (die Liste heißt genau: SOLIDARITE-FRANCE oder SOLIDARITÄT - LIBERTE, JUSTICE ET PAIX, wegen ihres kompletten christlichen Programms, das auf der Soziallehre der Kirche gründet), ist es besser, die Dinge im voraus vorzubereiten. Wir laden Sie ein, auf die Internetseite http://www.solidarite-france.fr/spip/spip.php?rubrique8 zu gehen. Dort finden Sie auf der ersten Seite einen Rahmen, der das Ausdrucken der Stimmzettel (auf französisch) ermöglicht. Folglich können Sie diese Liste mit Ihrem eigenen Drucker - auf weißem Papier, 80 gr., ohne jegliche Zusätze oder Streichungen - ausdrucken und diesen am 7. Juni in die Wahlurne ablegen. Das Format A5 und die Präsentierung sind OK und durch die Wahlbehörde akzeptiert worden. Wir bitten Sie, diese Geste heute zu tun, um die Babys von morgen zu retten; es ist die Geste des Barmherzigen Samariters. MENSCHENLEBEN  ZU RETTEN ist die zurzeit wichtigste Aufgabe Frankreichs - und Europas. Wenn Gott will, wird dies morgen das Thema No. 1, und wir werden gemeinsam die Pioniere gewesen sein. Hoch die Herzen! - (ru)

 

- - O.A.M.D.G. - -



Retour à la liste des RU

[UNEC] [LES R.U.] [PELERINAGES] [COSTA/COELI] [SOS MAMANS] [AMEN] [DIVERS]