Rechercher :



LES R.U.




Les RU en Allemand


Imprimer

RU 05/2009 - USA, VATIKAN


- USA: Reden wir über Mgr Richard Williamson, einen der 4 Bischöfe der SSPX, deren Exkommunikation am 21. Januar 2009 vom Heiligen Vater aufgehoben wurde. Er ist momentan der bekannteste - und zumeist angegriffene - Bischof in der Welt. Er hat nicht nur den Mut, über die Wahrheit der katholischen Religion, sondern auch die Wahrheit hinsichtlich verschiedenster Vorfälle in der Welt zu sprechen, wie auch Jesus es tat (z.B. beim Zusammensturz des Turms Siloe, oder über die endgültige Zerstörung von Jerusalem usw.) und wie so viele seiner Jünger es nach ihm taten, angefangen vom Heiligen Augustinus - der in Hippo an jedem Sonntag von der Kanzel seiner Kathedrale aus die Nachrichten des Römischen Reiches verkündigte - und alle Päpste. Was Lüge auf Erden ist, ist Lüge im Himmel: und was Wahrheit auf Erden ist, ist Wahrheit im Himmel. Die Wahrheit ändert sich nie. Wenn sogar die Bischöfe es nicht mehr wagen, die Wahrheit zu verkünden, WER WIRD ES DANN NOCH TUN? Unser Herr Jesus-Christ unterschied nicht zwischen natürlichen und übernatürlichen Wahrheiten, Er sprach von DER Wahrheit, und er sagte, dass ER DIE WAHRHEIT IST. Mgr Williamson machte vor kurzem überraschende Aussagen über die Shoah - wir können darüber hier nicht sprechen, da dieses Diskussionsthema in Frankreich gesetzlich verboten ist -, aber auch über den ‘Terroristenangriff’ vom 11. September 2001 in den Vereinigten Staaten. Er erklärte am 4. November 2007 in Bedford (Massachusetts): „Die Hitze vom brennenden Kraftstoff der Flugzeuge, die in die Twin Towers des WTC eindrangen, konnte die 47 Stahlkolonnen in jedem der Türme nicht zum Schmelzen gebracht haben und diese zum Einsturz bringen. Und ein Linienflugzeug konnte nicht 6 der 10 Wände des Pentagons durchflogen haben », sagte er. « Das war eine Rakete, die nur vom amerikanischen Militär abgefeuert werden konnte.“ Weiterhin kann man in diesem Interview erfahren: „Ohne den 11.September wäre es unmöglich gewesen, Afghanistan oder den Irak anzugreifen. Die Kräfte in der Regierung der Vereinigten Staaten; welche diese Regierung dirigieren, wollten absolut den Irak angreifen und zerstören. Die Zerstörung, die über den Irak fiel, ist monstruös. Und jetzt möchten die gleichen Kräfte das gleiche auch mit dem Iran tun… Sie könnten einen weiteren 11. September im Sinne haben.“ Der abscheuliche Krieg gegen den Irak hat nichts mit einem religiösen Dogma zu tun, aber jeder katholische Bischof hat die Verpflichtung, lautstark das barbarische Unrecht anzuklagen, das die Vereinigten Staaten dem Irak unter Hilfestellung seiner Satelliten einschließlich der E.U. angetan haben. Selbstverständlich entbehrt diese Anklage jeglicher Unfehlbarkeit, entsprechend der Definition des 1. Vatikanischen Konzils (1870), da solche Unfehlbarkeit der Kirche durch den Heiligen Geist nur für die Dogmen gewährt ist, die vom Papst ‘ex cathedra’ und ‘urbi et orbi’ verkündet werden. Auf allen anderen Gebieten können sogar Päpste sich täuschen, und auch Bischöfe, und erst recht Konzile… Was zu unterstreichen ist, ist der Mut von Mgr Williamson, AUCH IN BEZUG AUF THEMEN, IN DENEN ER SICH TÄUSCHEN KÖNNTE, gegen den Strom zu schwimmen. Er hat wirklich den Mut, nach gewissenhafter Prüfung der Angelegenheit öffentlich zu sagen, was er als massgebliche Wahrheit ansieht. Dieser Mut ist heute äusserst selten. Natürlich zog sich Mgr Williamson Blitzschläge aus der Welt zu, nach all dem,  was er bezüglich dem Irak und anderen wichtigen Themen aussagte, zumal solche Angriffe des Teufels, wenn ich mich so ausdrücken darf, in den Jobdefinitionen jedes Bischofs enthalten sind, da Christus am Kreuz gestorben ist und jeder Bischof in erster Linie ein Zeuge Christi ist, ein Märtyrer DER WAHRHEIT. Die Wahrheit zu sagen ist gefährlich. Guten Mut, Mgr. Williamson! Und guten Mut, Heiliger Vater, Sie werden Bischöfe haben, die aufrecht stehen, Märtyrer der Wahrheit! - (ru)

- VATIKAN: Nach der Aufhebung der Exkommunikation der 4 durch Mgr Lefèbvre geweihten Bischöfe durch den Heiligen Vater gab die Vereinigung UNEC folgende Verlautbarung ab: „Die Exkommunikation der Bischöfe der Tradition (SSPX) scheint nun endlich aufgehoben zu sein. Hinsichtlich dieses päpstlichen Aktes erinnern wir daran, dass wir - bereits seit 1987 – stark gegen die Anprangerung der Tradition in der Kirche gekämpft haben, auch durch direkte Intervention bei Kardinal Ratzinger und anderen Kardinälen in Rom. Wir denken nunmehr an all diejenigen, die durch diese Exkommunikation verletzt; verärgert, verfolgt, abgedrückt, isoliert, denunziert, gefoltert und sogar ins Grab gestossen wurden, wie Mgr Lefèbvre selbst, aber auch die 4 heroischen Bischöfe der SSPX, die heute noch aufrecht stehen und zeugen, ohne hier die Zehntausende von Seelen zu erwähnen, die wegen dieses geschehenen erschütternden Unrechts in der Hierarchie der Kirche verloren gingen. Gerechtigkeit, Wahrheit und Liebe würden jetzt Entschuldigungen seitens des Heiligen Vater sowie seitens der Bischöfe und Priester, besonders derer aus der modernistischen Mehrheit, erfordern. Wird man davon etwas hören? In dieser Erwartung: Gloria im excelsis Deo, und DEO GRATIAS! Mit Sicherheit war es die Allerseligste Jungfrau Maria, welche diese Gnade für die Einheit - und die rechte Ausrichtung - der Kirche erlangte, da ihre Ferse stärker ist als alle Kräfte Satans. Und jetzt: LOS AN DIE ARBEIT!, weil fast noch alles zu tun bleibt in unserer geliebten Una, Sancta, Catholica et Apostolica Ecclesia, Mystischer Leib Christi, der von Wunden übersäht ist wie der auferstandene Leib U.H. Jesu Christi!” - (ru)

 

- - O.A.M.D.G. - -



Retour à la liste des RU

[UNEC] [LES R.U.] [PELERINAGES] [COSTA/COELI] [SOS MAMANS] [AMEN] [DIVERS]