Rechercher :



LES R.U.




Les RU en Allemand


Imprimer

RU 19/2008 - FRANKREICH, EUROPA


- FRANKREICH: Das Untier ist nicht tot, im Gegenteil ! Der UMP-Abgeordnete (Sarkozy-Partei!) Jacques Myard unterbreitete dem Parlament diese Woche eine in der Konstitution zu verankernde Gesetzesvorlage, welche es allen politischen Partei verbietet, sich sich auf eine bestimmte Religion zu beziehen. Es ist der Gesetzantrag Nr. 843 vom 13. Mai 2008, veröffentlicht auf der Internetseite der Nationalversammlung (assemblee-nationale.fr). Nachstehend die Formulierung des neuen Gesetzes : „Politische Parteien dürfen sich auf keine ethnische Gruppe oder Religion beziehen“. Nach Ansicht von Herrn Myard könnten solche solche Parteien „die Unteilbarkeit der Republik langfristig direkt bedrohen“. Gemäss Myard ist es immer notwendig, der Grundregel des Laizismus, d.h. der Trennung zwischen Kirche und Staat, treu zu bleiben, eine Grundregel, welche „die nationale Kohäsion und den Respekt der Individualrechte garantiert, indem man der Religion ausschliesslich den privaten Bereich zuweist“. Wenn dieses Gesetz ratifiziert wird, hätten wir die groteske Situation, dass grosse Parteien wie die deutsche CDU von Konrad Adenauer oder von Angela Merkel, oder die Parteien „Die Christen“ in Österreich, „Christliche Union“ in Holland u.s.w. in Frankreich verboten wären. Hier enthüllt sich die wahre Natur der `Republik der Freiheit’, wie es Frankreich der ganzen Welt vormachen will, um die Tatsache zu verheimlichen, dass Frankreich heute das freiheitfeindlichste Land Europas ist.

Tatsächlich schwingt sich die französische Republik durch die totalitäre Aufzwingung des Laizismus – also die einseitig auferlegte Trennung zwischen Kirche und Staat -  selbst auf die Ebene einer Pseudoreligion, d.h. einer wütenden revolutionären Sekte, mit ihren Hohenpriestern, Dogmen, Opferhandlungen und Wallfahrten, und sogar ihren Kanonisierungen (Heiligsprechungen), die sich seit der Französischen Revolution von 1789 blitzschnell in Kanonaden umwandeln können. Laizismus ist die Anti-Kirche par excellence, das satanische Werk des « Engels des Lichtes“, Luzifer. Was deren gefährliche Methoden gegen die Kirche anbetrifft, wurden diese bereits 1899 mit Scharfsinn von Mgr Delassus analysiert: „Wenn die Hetzarbeit (gegen die Kirche in der Presse) im einen oder anderen Punkt etwas Erfolg brachte, zwangen die den Geheimgesellschaften hörigen Abgeordneten alle Bürger unter das Joch eines neuen Gesetzes, welches die christliche Freiheit, wo sie noch ausgeübt werden konnte, einschränkt und immer weiter einzuschränkt“. Nichts hat sich seit 100 Jahren - und sogar seit 200 Jahren – daran geändert; diese alte Sekte wendet immer die gleichen Methoden an, mit immer der gleichen Absicht: „Zertretet die Abscheuliche ! » (Voltaire über die Kirche). Aber Gott ist mit Seiner Kirche.

Das genau ist das, was Herrn Myard ärgert und ihn dazu veranlasst, diesen makaberen Gesetzestext vorzuschlagen, der jedoch toter Buchstabe vor dem (Heiligen) Geiste ist. In diesen Kampf setzen die Christen ihr Vertrauen auf ihren göttlichen Erlöser: „Derjenige, der sich meinetwegen nicht vor den Menschen schämt, dessen werde auch Ich mich nicht vor meinem Vater schämen. » Hochleben die christlichen Parteien, sowohl die alten wie die neuen! Besser noch: VIVE LE ROI ! (ru)

- EUROPA: Ein Schimmer der Hoffnung, Europa rückt nach rechts! Nicht wir behaupten das, sondern die rote Tageszeitung `Le Monde' vom 3. Mai : „Seit 2007 hat es 10 Parlamentswahlen gegeben: in Frankreich, Estland, Finnland, Polen, Belgien, Dänemark, Griechenland, Irland, Spanien und Italien. Überall, wo die Rechte an der Macht war, blieb sie an der Macht. In Italien riss die Rechte sogar die Macht an sich. Das einzige Gegenbeispiel ist Spanien, wo die Linke am Ruder blieb. In bestimmten Ländern, in denen es einen starken linken Flügel gibt, wie in Finnland, Belgien oder auch Griechenland, erlitten die sozialdemokratischen bzw. sozialistischen Parteien erhebliche Verluste. In diesem Klima wurden die neuen Bürgermeister von Rom und London gewählt. All dies bestätigt, was man bereits seit 1996 in ganz Europa beobachten kann.“. 

Wenn die Leute für die Rechte stimmen, muss die an der Macht befindliche falsche Rechte so spielen, als ob sie die echte Rechte sei. Das ist schon mal ein Pluspunkt! So erklärte der neue Bürgermeister von London: „Wenn man homosexuelle Ehen gestattet, warum dann nicht auch Ehen unter drei Männern - und einem Hund?“ Wenn man also mit gutem Grund eine echte Entwicklung nach rechts erhoffen kann, lasst sich vielleicht auch eine Entwicklung zur Rückkehr des Christlichen erwarten. Diese Bekehrung ist tatsächlich für einen konservativen Rechtspolitiker einfacher als für einen ausgesottenen Linksrevoluzzi. - (ru; LM 3.5.)

- - O.A.M.D.G. - -

 

 



Retour à la liste des RU

[UNEC] [LES R.U.] [PELERINAGES] [COSTA/COELI] [SOS MAMANS] [AMEN] [DIVERS]