Rechercher :



LES R.U.




Les RU en Allemand


Imprimer

RU 16/2008 - ENGLAND: Exkommunikation für T. Blair?


- ENGLAND: Tony Blair, einer der schlimmsten Architekten der Weltkultur des Todes, konvertierte am vergangenen 21. Dezember zur Katholischen Kirche. Angesichts dieses öffentlichen Skandals bedarf es einer Analyse. Nachstehend schlagen wir Ihnen diese in drei Phasen vor: Tony Blair vor, während und nach seiner „Konversion“.

1) VORHER: Bereits, zur Zeit als er nur Mitglied des Parlaments war, wählte er persönlich dreimal zugunsten der Abtreibung bis zum Tag der Geburt. Als Premierminister förderte er die Praxis der geheimen Abtreibungen für Schulmädchen, ohne Informationspflicht gegenüber den Eltern. Er hat für junge Frauen den Gebrauch der ‘Pille danach’  angeregt. Er hat die zerstörende Laborforschung an menschlichen Embryos verfochten. Seine total gegen das Leben, die Familie und das Christentum eingestellte  Regierung war einer der Hauptkomplizen bei der U.N.O.-Bevölkerungspolitik. Er verhalf persönlich den Zielsetzungen der Homosexuellen in England - und anderwo – zum Triumph. Im religiösen Bereich ließ Blair mehrere katholische Adoptionsagenturen im Land wegen ihrer Ablehnung, Kinder homosexuellen Paaren anzuvertrauen, schliessen. Er liess die auf den 10 Geboten fussende moralische Erziehung in den katholischen Schulen für illegal erklären. Er beraubte viele katholische Sozialdienste der öffentlichen Mittel, indem er sie des Status des öffentlichen Nutzens beraubte. Die Politik Tony Blairs – von der rotbluten Labour-Partei ! - wird heute von seinem Nachfolger Gordon Brown fortgesetzt. Zusammenfassend kann man die Worte von John Smeaton, dem Direktor der wichtigsten englischen Anti-Abtreibungsbewegung SPUC zitieren, welcher beim Auftreten der ersten Gerüchte einer möglichen Konversion Tony Blairs zum Katholizismus verlauten liess: „Allgemein gesagt gibt es praktisch kein ethisches Einsatzgebiet gegen die Abtreibung und für die Familie, das nicht durch die Blair-Regierung verschlimmert wurde.“  Erschreckendes Zeugnis!

2) WÄHREND seiner Konversion: Sein Ersuchen um Aufnahme in die Kirche - „um in der Lage sein, meine Frau und meine Kinder zur Kommunionbank zu begleiten“ - wurde zuerst durch Kardinal Cormac Murphy O’Connor, Erzbischof von London, verweigert. Aber Tony Blair wandte sich an Benedikt XVI, den er in Rom im Herbst 2007 besuchte, um die Erlaubnis zu erhalten, katholisch werden zu dürfen, was ihm auch bewilligt wurde. Kardinal O’Connor folgte der Weisung Roms, indem er Tony Blair am 21. Dezember 2007 bei einer Zeremonie in der Kapelle seiner Privatresidenz in die Katholische Kirche aufnahm – was eine grosse Zahl von Katholiken verdutzt liess, da keinerlei Reuebekundungen Blairs bekanntwurden.

3) NACH seiner Konversion: Im Gegenteil,  in der Presse konnte man lesen, dass Tony Blair am 3. April in London an dem jährlichen Gala-Dinner von STONEWALL, Englands größtem Homosexuellenklub, teilnahm, wo Blair gerade vor einem Jahr die Hauptrede gehalten hatte. Er akzeptierte es, dass ein Angebot „zu einer Tasse Tee mit Tony Blair“ die kokette Auktionssumme von 40.000 USD zugunsten von STONEWALL erbrachte. In der gleichen Woche wurde Tony Blair in der katholischen Westminster-Kathedrale von London zu einem Vortrag (bzw. einer Predigt?) über seine „Tony Blair-Stiftung“ willkommen geheissen; diese Stiftung will „Respekt, Freundschaft und gegenseitiges Verständnis zwischen den grossen Religionen” fördern, wobei man “die Religion als positive Kraft in der Welt”, in welcher “die extremen und ausschließenden Tendenzen zu bekämpfen sind”, versteht: mit einem Wort, das Programm NEW AGE! Zusätzlich kann man in der Presse lesen, dass die Gesetze von Tony Blair immer bitterere Früchte tragen: zum ersten Mal wurde ein anglikanischer Bischof, Msgr. Antony Priddis von Hereford, Anfang Februar durch ein englisches Provinzgericht zu einem sexuellen Umschulungkurs sowie einer Geldstrafe von 47.345 Pfund Sterling wegen seiner Ablehnung, einem Homosexuellen die Leitung einer Diözesanjugendbewegung anzuvertrauen, aufgrund der von Tony Blair eingeführten Gesetze verurteilt.

Wenn Sie dem Kardinal O’Connor – in respektvollem Englisch - Ihr katholisches Herz eröffnen möchten, können Sie diese Email-Adresse benutzen: Abhreception@rcdow.org.uk - (ru; vgl. LifeSiteNews.com v. 11.2., sowie v. 3. und 4.4.2008).

 

 

- - O.A.M.D.G. - -

 



Retour à la liste des RU

[UNEC] [LES R.U.] [PELERINAGES] [COSTA/COELI] [SOS MAMANS] [AMEN] [DIVERS]