Rechercher :



LES R.U.




Les RU en Allemand


Imprimer

RU 15/2008 - FRANKREICH, Projektbericht AMEN


Sonderausgabe (Doppelnummer).

- FRANKREICH: Viele von Ihnen sind daran interessiert, zu wissen, wie es mit dem Projekt in Frankreich weitergeht, eine neue politische Partei, die 100 Prozent gegen Abtreibung ist und kompromisslos christlich ist,  zu gründen, d.h. das Projekt AMEN (ARRETONS LE MASSACRE DES ENFANTS A NAITRE – Stoppen wir das Blutbad an den ungeborenen Kindern!). Tatsächlich finden Sie nirgendswoanders Nachrichten über dieses Projekt. Nachstehend die Ergebnisse der letzten Sitzung der „vorbereitenden Kommission von AMEN“ vom 4.April, 2008 in Paris.

 

* DAS BANNER VON AMEN: Die ersten 2 Exemplare unseres Banners AMEN wurden zu Beginn der Sitzung, zur großen Freude aller Anwesenden, vorgeführt.. Alle Hauptkriterien von AMEN sind auf diesem Banner symbolisiert: die Liebe zu den Kindern (Herz), unsere christlichen Prinzipien und Fudamente (Kreuz), der Sternenkranz als Symbol unseres europäischen, wenn nicht sogar universellen Engagements (Fahne der EU). Außerdem spricht der Symbolismus des Herzens der Vendee für jeden französischen Katholiken eine klare Sprache (der Aufruhr der katholischen Vendeeregion gegen die Französische Revolution ist in den Jahren 1790 im Blut erstickt worden: d.h. 200.000 Menschen, inkl. Frauen und Kindern, wurden in den Jahren 1790 von der Revoluzzi-Republik erschossen, niedergemetzelt oder ertränkt). Dieses Banner enthält brilliant unser ganzes Programm.

 

* INTERNET: wir haben bei den amerikanischen Behörden den Domäne-Namen AMEN-NET.ORG registriert. Start dieser Internetseite Anfang September 2008. - Wir installierten auch unsere email-Addresse amen-net@orange.fr.  Diese funktioniert bereits.

 

* TERMINE: Unser Schreiben vom 19. März 2008 an den Apostolischen Nuntius in Paris, mit bescheidener Bitte um eine Audienz, blieb bis zum heutigen Tag unbeantwortet und wird vermutlich unbeantwortet bleiben. Zumindestens taten wir, was zu tun war, und der Vatikan ist korrekt über unsere Initiative informiert. – Zusätzlich gehen die Info-Treffen in Frankreich weiter: nach Paris und Lyon planen wir nunmehr Versammlungen in Agen/Pyrenäen (19. April 2008) sowie in Nantes (17. Mai 2008), in Erwartung weiterer Termine in Lille, Mülhausen und Toulon. Teilnehmerzahl: zwischen 10 und 30 Leuten, je nach Ort verschieden. Das Versammlungsprogramm ist immer gleich: Diaporama S.O.S MÜTTER, dann Informationen über das Projekt AMEN sowie Diskussion. Unser Land benötigt ein dichtes Netz dieser Art Mikrotreffen, die oft den Start von Aktionsgruppen und lokalen Initiativen zur Folge haben, eine Sache, die seit geraumer Zeit von den existierenden verkalkten Parteien vergessen wurde. Es ist höchste Zeit, das Schema der Massenversammlungen der alten Parteien, wo nur mehr das goldene Kalb - der Chef – angebetet wird, zu verlassen und eine für heute dringend benötigte christliche Basisbewegung im ganzem Land aufzubauen.

 

* KONGRESS vom 7. Juni: Da AMEN noch nicht offizielle existiert, soll dieser Kongreß „Kolloquium UNECgenannt werden. Dieses wird in dem grossen Pariser Hotel CAMPANILE, Porte de Clichy, in einem der dort verfügbaren Konferenzsäle abgehalten. Die Morgensitzung, von 10 bis 13 Uhr, wird mehr der UNEC gewidmet sein: Diaporama über die “christliche Türkei” (zur Vorbereitung der Unec-Pilgerreise vom 14. bis 28. September 2008 in die Türkei), dann Diaporama S.O.S MÜTTER, sodann ein Grundsatzvortrag über die “Soziallehre der Kirche“, Fundament und Basis der künftigen Tätigkeit von AMEN. - Eine grössere Pause (von 13 bis 15 Uhr) soll nicht nur persönliche Kontakte fördern, sondern auch das Abhalten einer Pressekonferenz im Hotel über die Gründung der neuen französischen europäisch orientierten Partei AMEN ermöglichen. – Die Nachmittagssitzung, von 15 bis 18 Uhr,  wird dem Projekt AMEN gewidmet sein, bei welcher mehrere ausländische Sprecher auftreten werden, insbesonders Herr Maciej Giertych (Gründer der Liga der polnischen Familien), dann Dr. Rudolf Gehring (Vorstand der österreichischen Partei DIE CHRISTEN) und Jan Leechburch-Auwers (Gründer der holländischen Partei CHRISTLICHE UNION) sowie höchstwahrscheinlich 2 weitere Vertreter aus Italien und Deutschland.  Wir benötigen das Beispiel und die Unterstützung unserer christlichen Brüder in den anderen Ländern Europas, die bereits Erfahrung auf dem Gebiet des Kampfes gegen den heutigen Genozid, das ständige Blutbad an den Ungeborenen, gesammelt haben. - Eintrittsgebühr für den ganzen Tag: 7 Euro.

 

* STATUTEN: wir erhielten verschiedene Kommentare und Änderungsvorschläge. Unter  Verwendung dieser Beiträge wird der bereits vorliegende Projektentwurf der Statuten am 19. April 2008 bei einer Arbeitssitzung im Süden Frankreichs verbessert. Dann wird der geänderte Text der Statuten nochmals den Mitgliedern der vorbereitenden Kommission vorgelegt. Diese Statuten haben 2 Hauptziele: den heute in Frankreich gültigen gesetzlichen Bedingungen  für die Errichtung von Vereinen und Parteien Genüge zu tun, sowie die wesentlichen Prinzipien unserer Bewegung für die Zukunft in praktisch unveränderlicher Form festzulegen. Es ist auf jeden Fall zu vermeiden, Kompromissler und prinzipienlose Parteibonzen in Bezug auf das Hauptobjektiv von AMEN zu werden. Die zentrale Rolle der „Gruppe der Gründer von AMEN“ wird auf dauerhafte Art in den Statuten von AMEN festgeschrieben, um unsere Bewegung vor jeglicher perversen Unterwanderung zu schützen.

 

* FINANZIERUNG: es wurde auf der Sitzung vom 4. April empfohlen, dass das Generalsekretariat sofort eine erste Welle von Einladungen zur Finanzierung von AMEN startet, insbesonders durch den Versand von 3000 Briefen an Mitglieder und Freunde der UNEC. Zur Finanzierung des Wahlkamps für die Europawahlen im Juni 2009 in auch nur einer Region – z.B. Ile de France d.h. Paris und Umgebung - benötigen wir mindestens 150.000 Euro (Druckkosten für Stimmzettel und minimales Plakat). Je nach Zahl der gesammelten Subskriptionen für monatliche Banküberweisungen oder der unregelmässigen Spenden bzw. Stiftungen -, organisieren wir auch die anstehende Europa-Wahlkampagne in anderen Euroregionen (es wird 2009 in Frankreich 8 Euroregionen geben), z.B. in Elsass-Burgund. - Frankreich verfügt im Parlament der Europäischen Union über 78 Abgeordnete, darunter 13 für die Region Ile de France, 10 für Elsass-Burgund usw. Um einen Abgeordneten in einer Region zu erhalten, ist es notwendig, je nach der Region 500.000 bis 600.000 registrierte Wähler zu gewinnen, oder anders ausgedrückt 250.000 bis 300.000 abgegebene Stimmzettel, wenn nicht sogar weniger, weil nur jene Parteien für die Verteilung der Sitze berücksichtigt werden, die mehr als 5% der Stimmzettel erhalten. Somit ist es z.B. in Elsass-Burgund nötig, 6,9 Prozent der abgegebenen Stimmzettel zu sichern, um einen Sitz im Parlament der Europäischen Union zu erhalten. - Man ersieht hieraus, dass der Versand der 3000 Briefe sofort beginnen muss, wobei ein Sonderkonto der UNEC zugunsten von AMEN benutzt wird, solange AMEN noch nicht offiziell exisistiert und somit auch noch keine Buchführung hat. Die Spenden sind folglich derzeit an „UNEC (AMEN)” zu machen, Adresse: BP 70114, F-95210 Saint-Gratien, Frankreich. Wer möchte zu den ersten Spendern gehören? - Alle Spender erhalten eine Spendenbestätigung für Steuerzwecke (in Frankreich 60% Steuerabsatz). Formulare für Monatsüberweisungen werden auf Wunsch zugesandt.

 

* EUROPÄISCHE LIGA GEGEN DIE ABTREIBUNG: die Basis für dieses Projekt wird bei unserem Kongress vom 7. Juni, unter Anwesenheit unserer europäischen Partner, gelegt werden. Es handelt sich um ein Projekt für die Zukunft, wenn wir, so Gott will, im Europaparlament vertreten sein werden. Diese Liga muss eine allgemeine europäische Strategie erstellen, um das Blutbad an den ungeborenen Kindern in ganz Europa zu stoppen.

 

* GEISTIGE DIMENSION: unsere Bewegung hat notwendigerweise eine separate formlose Branche zu ihrer Seite, um unseren Kampf spirituell zu unterstützen. Das Kennzeichen dieser  betenden Branche ist ebenfalls die europäische Fahne, jedoch mit dem Bild Christi im Zentrum des Strahlenkranzes, entsprechend dem heiligen Antlitz, das providentiell und auf wunderbare Weise auf dem Grabtuch von Turin zu erkennen ist. Diese Betergruppe ist absolut notwendig, wenn wir den Absichten Gottes folgen wollen, und nicht unseren eigenen Utopien und grossen Ideen. Wir sprechen die Karmelklöster an, damit sie an dieser übernatürlichen Aktion teilzunehmen, aber auch Priester, Arme, Kranke, ältere Personen, Kinder usw., kurzum all jene, die die Bevorzugten Gottes sind. Kandidaten für diese getrennte und formlose Gruppe sollen sich bitte bei der UNEC (BP 70114, F-95210 St.-Gratien, Frankreich) anmelden. Ein jährlicher oder sechsmonatlicher Rundbrief soll die Verbindung zwischen den Personen, die sich verpflichten, regelmäßig - in einer noch vorzuschlagenden Form – für AMEN in ihrem Kampf, den man apokalyptisch nennen kann, zu beten. - (ru)

- O.A.M.D.G. -



Retour à la liste des RU

[UNEC] [LES R.U.] [PELERINAGES] [COSTA/COELI] [SOS MAMANS] [AMEN] [DIVERS]