Rechercher :



LES R.U.




The RU in english


Imprimer

RU 20/2009 - GEORGIA (CAUCASUS)


 

IMGP1429_2.jpg 

- GEORGIA: Dieses Foto ist durch UNEC am Freitag, den 15. Mai um Mitternacht, auf der Hauptallee Rustaveli von Tbilissi, Kapital von Georgia ( Kaukasus) genommen worden. Sie können die dort nummerierten Zellen sehen, aufgerichtet nach rechts in der Mitte der Allee über seiner ganzer Länge, in der der Teil der politischen Konkurrenten auf einfachen Lagerbetten während der Nacht seit einem Monat kampiert, im Zeichen des Protestes. Auf dem Aufstellungsort zählten wir ungefähr 300 Zellen, für möglicherweise 800 Leute. Diese „Zelte“ verbieten jede mögliche Zirkulation im Stadtzentrum. Die vollständige Allee, die die Stadt von Ost-West kreuzt und wo das Parlament, aber auch das amerikanische Mariott Hotel und andere prestigevolle Gebäude werden, wird umgewandelt während des Tages in einen beträchtlichen erfassenort der Opposition, d.h. eines sehr variierten - und sogar geteilt - Konglomerats von 14 Parteien lokalisiert, die die Abfahrt des Präsident Saakachvili behaupten, genannt „Micha“ (Michel).  

Saakachvili, man erinnert sich, war zur Energie Ende 2003 zu der Zeit der „Revolution der Rosen“ und wurde „wiedergewählt“ im Oktober 2008 für eine 2. Vollmacht von 5 Jahren, d.h. theoretisch bis 2013 gekommen. Aber die „Rosen“ verbließen weg, die meisten des Georgians lieben nicht mehr ihren Präsident seit dem Mini-krieg des August 2008 mit den Russen, als Saakachvili versuchte, durch Kraft eine der zwei Sezessionistprovinzen zurückzugewinnen, SüdOssetien, mit dem Resultat, das jeder kennt: die Russen kamen wie in den guten alten Tagen mit ihren Behältern an, um diese Mini-provinz von kaum 100.000 Einwohnern zu verteidigen (so viel wie die Stadt von Argenteuil nahe Paris). Sie profitierte von der Gelegenheit, um heftige Einfälle in den Rest von Georgia , ohne zutreffenden Kampf, aber auf dem Weiseneinstellungsfeuer zu den Kasernen der georgischen Armee zu bilden und besonders indem sie viel Schaden zu den Städte und zu den Dörfern der Landschaft setzten

Nachher, dass merkwürdiger Krieg von einer Woche, SüdOssetien Unabhängiger sich erklärte und diese Unabhängigkeit wurde dann durch 2 Länder nur erkannt: Russland und - Nicaragua. Die Situation ist folglich schlechter als vor dem Krieg, und das ist genau, was das Georgians ihrem Präsident nicht verzeihen. Gleichwohl Überreste dieser in seinem herrlichen neuen Präsidentenpalast kampierten, ohne zutreffenden Dialog mit, was man den Aufstand in der Straße bereits nennen muss.

Der orthodoxe Patriarch von Georgia, Ilja II, eingegriffen, wie bereits während des Krieges im August 2008, zum Anruf für ruhige Vermittlungen, anstelle von den gegenseitigen Angriffen in die Straße (zu der Zeit der Versammlung des 6. Mai - 20.000 Teilnehmer - es gab 28 verwundet, einschließlich 6 Polizeibeamten). Auch Vorwürfe einer zum jungen Saakachvili, heute gealtert 41, dass er seine Jacke drehte und selbst sein würde, der Held von anti-corruption 2003, sind verdorben geworden. Was auch immer, wird die Ursache nicht für die Opposition in der Straße gewonnen, die von den Horizonten kommt, die diametral entgegengesetzt sind und die unvereinbare Lösungen der Krise empfehlen. Es ist, dass die Opposition wichtige Pers5onlichkeiten wie Herr Irakly Alasania, Botschafter von Georgia mit dem U.N. bis 2008 und Mrs Nino Bourdjanadze umfaßt, ehemaliger Präsident des georgischen Parlaments zutreffend, ohne Salome Zourabichvili zu erwähnen, ehemalige Botschafterin von Frankreich in Georgia, das dann Außenminister unter Saakachvili stand. Ohne Zweifel hat Russland auch seine Hand in diesem Konflikt, da es mit einem sehr schlechten Auge die Annäherung von Georgia ( und von Armenien ) zu NATO heute sieht, und zur Europäischen Gemeinschaft morgen, ohne über die Mini-manöver von NATO zu sprechen in Georgia - mit der Teilnahme der Soldaten aus 13 Ländern - während dieses Monats Mai.

Wie wird das Ende des Konfliktes aussehen? Man kann das Beste für dieses Land, das nur hoffen - nachdem Armenien - das 2. Land, in Richtung zu 330, den christlichen Glauben auf Zustandniveau umfaßt zu haben ist, evangelized von Saint Nino. Diese zwei Länder haben die christliche Speerspitze in einem vollständig Islamised Bereich, die Position festgesetzt, die ohne für mehr als tausend Jahre zu zögern gehalten wird. Uns nur für einen Moment die Konsequenzen so vieler Zellen sich vorstellen lassen während eines Monats, wie in Tbilissi, zum „von Micha“, entlang den Championen Elysees in Paris zu verjagen , um unseren kleinen Nicolas zu verjagen! Der Patriarch Ilja II regte vor kurzem sein Georgians an, das reinstalment der alten Monarchie des Bagration, das einzige fähige anzustreben, entsprechend ihm, um die Herausforderungen des heutigen Tages, die offensichtlich die Kapazitäten der so genannten Demokratie, übersteigen, selbst zu steuern tatsächlich verdorben. Welcher Thunderclap dieses würde sein und kommen würde vom Osten? Lux ex Oriente! - (ru)

 

- - O.A.M.D.G. - -

 

 



Retour à la liste des RU

[UNEC] [LES R.U.] [PELERINAGES] [COSTA/COELI] [SOS MAMANS] [AMEN] [DIVERS]